Ihre Anlage schützen

Eine Industriebeschichtung kann aus unterschiedlichen Gründen sinnvoll werden, sollte jedoch in erster Linie immer Schutz bieten. So beispielsweise, wenn ein Schutz vor Korrosion im Vordergrund steht, aber auch einer vor chemischen, thermischen, mechanischen und atmosphärischen Einflüssen auf die Anlage. Vielleicht wünschen Sie sich jedoch auch einen rutschfesten Boden, um die Sicherheitsstandards Ihrer Anlage zu erhöhen. Auch ein Brandschutz einzelner Komponenten kann eine entscheidende Rolle spielen. Beschichtungen sind generell in unterschiedlichen Farben erhältlich und können dabei auch ganz auffällig sein.

Bodenbeschichtungen

Eine häufige Form der Industriebeschichtung sind die Bodenbeschichtungen. Ein Industrieboden muss schließlich große Belastungen aushalten und selbst hohem Gewicht sowie Chemikalien standhalten. Zwei Möglichkeiten hierbei sind die Epoxidharz- und die Acryl-Bodenbeschichtung.

Eine Epoxidharz-Beschichtung hat den Vorteil, dass hierbei eine nahtlose Verlegung möglich ist und so selbst größere Flächen gegen Flüssigkeiten abgedichtet werden. Sie ist eine langlebige Möglichkeit bei mechanischen oder chemischen Belastungen. Außerdem ermöglicht sie eine freie Wahl der Bodenfarbe: Sie ist sowohl in klarer Ausführung als auch in den unterschiedlichsten Farben erhältlich. Zu beachten ist allerdings, dass die Entfernung sehr aufwendig ist und auch das Verlegen eine lange Zeit erfordert: der Boden muss vor der Nutzung vollständig aushärten.

Ein so langer Stillstand der Anlage kommt nicht in Frage? Dann bietet sich eine Beschichtung aus Acryl an. Sie ermöglicht es, dass der Boden bereits nach spätestens zwei Stunden wieder nutzbar ist. Auch Acrylböden sind in unterschiedlichen Farben bestellbar und bleiben gegenüber Flüssigkeiten dicht. Außerdem ist die Verlegung selbst bei Minustemperaturen von bis zu -30 Grad möglich. Eines seiner Nachteile ist jedoch, dass Acrylharz als umweltgefährdend gilt und daher vor der Verarbeitung unbedingt Schutzmaßnahmen beachtet werden müssen.

Brandschutzbeschichtungen

Eine Brandschutzbeschichtung ist optisch nicht von Farbanstrichen unterscheidbar, erfüllt jedoch eine wichtige Funktion. Durch einem stabilen Kohlenstoffschaum, der sich entwickelt, nachdem Temperaturen von etwa 200° C erreicht wurden, wird der Wärmedurchgang verzögert. Mit Hilfe einer solchen Beschichtung können im Falle eines Brandes tragende Elemente Ihrer Anlage davor geschützt werden, ihre Tragfähigkeit zu verlieren. Dies ist auch für von Natur aus leicht entflammbare Materialien wie beispielsweise Holz möglich. So sind Ihre Mitarbeiter wirkungsvoll geschützt und bekommen genügend Zeit, sich außer Reichweite des Feuers zu begeben. Dabei sind unsere Beschichtungen sowohl im Innen- als auch im Außenbereich einsetzbar.

Als kleine Einschränkung sollte auf dunkle Überzugslacke hinter Glas und auf Stahlflächen außen wegen der thermischen Aufheizung verzichtet werden.

Anfrage stellen

Wir von Märtens Industrie Service konnten bereits viele Jahrzehnte Erfahrungen in den Bereichen Industriebeschichtung, Industriereinigung und Saugtechnik sammeln. Durch unsere professionell geschulten Mitarbeiter ist eine zuverlässige und einwandfreie Durchführung der Arbeiten garantiert.

Sie möchten eine Industriebeschichtung in Ihrem Unternehmen in Hannover und Umgebung durchführen lassen, beispielsweise einen Korrosionsschutz oder eine Bodenbeschichtung? Nehmen Sie Kontakt zu uns auf: Lassen Sie sich kostenlos durch unser Team beraten, um eine auf Sie abgestimmte Lösung zu finden. Wir beantworten Ihnen gerne noch ausstehende Fragen zu unseren Leistungen.


    nach oben
    +49 421 381047
    info@maertens-industrie-service.de